Studium & Studentenleben
November 30, 2020

So gehst du am besten mit Unsicherheiten um

Wann endet die Pandemie? Wird die Börse wieder zusammenbrechen? Ist es zu spät, um den Klimawandel zu verhindern? Werde ich meine Semesterprüfungen bestehen?

Die aktuell-quälenden Fragen sind endlos und die Antworten sind in dieser sich entwickelnden und unberechenbaren Welt sehr unbeständig.

Die Welt ist in Aufruhr, das Jahr 2020 war voller Unsicherheiten und Veränderungen. Wie sollst du also Pläne machen, wenn es fast unmöglich ist, vorherzusagen was morgen passiert?

Es ist keine Überraschung, dass wir eine ganze Branche haben, die sich dem Ausfüllen der Lücken unserer Zukunft widmet. Schließlich, wie John Allen Paulos zu Recht sagte,  "ist Unsicherheit die einzige Gewissheit, die es gibt, und zu wissen, wie man mit Unsicherheit umgeht, ist die einzige Sicherheit."

Unsicherheiten

Mit der Unsicherheit geht die Angst vor dem Scheitern einher. Unser Gehirn signalisiert Panik, wenn wir mit Unsicherheit konfrontiert sind. Auf der positiven Seite, wenn man die richtigen Tricks kennt, kann man die irrationalen Tendenzen des Gehirns außer Kraft setzen und effektiv mit Unsicherheit umgehen.

Während es schwierig ist, die natürliche Reaktionsbereitschaft des Menschen zu vermeiden, können wir über ein Toolkit von Ansätzen verfügen, die uns helfen können, wenn das Leben einem endlosen Strom von Ungewissheiten ähnelt.

Hier sind 5 Tipps (+ Zusatz-Tipp), wie du mit Unsicherheiten in dem täglichen Leben umgehen kannst:

 

1. Selbstakzeptanz - ein kontra-intuitives Geheimnis des Glücks

Es ist wichtig, die aufgestauten Emotionen loszulassen, indem du kommunizierst, wie du dich in diesem Moment fühlst. Das vermittelt die Botschaft, dass es in Ordnung ist, sich so zu fühlen. Zu akzeptieren, dass nicht alles in unserer Kontrolle liegt, ist der erste Schritt im Umgang mit Ungewissheit. 

Unsicherheit

 

2. Halte an deinem 'Stabilitäts-Felsen' fest

Ein 'Stabilitäts-Felsen' ist ein Prozess oder eine Praxis, die etwas Zuverlässiges in das Leben bringt, wenn es so aussieht, als wäre der Rest ein einziges Chaos. 'Stabilitäts-Felsen' helfen dir dabei, dich auf den Boden der Tatsachen zurückzubringen und dich daran zu erinnern, dass es einige Dinge gibt, die du kontrollieren kannst. Dein Tagesablauf und deine Gewohnheiten werden sich gerade jetzt als wirklich wichtig herausstellen, wenn andere Teile des Lebens unsicher sind. Selbst wenn wir das Gefühl haben, dass alles außer Kontrolle geraten ist, können wir kontrollieren, worauf wir achten und unseren Fokus setzen. Achte also auf die Prozesse, die dir Stabilität und Zuverlässigkeit im Alltag geben. 

 

3. Anpassungsfähigkeit nicht in Frage stellen

Viele von uns schmieden gerne große Pläne und tendieren aber auch gerne mal dazu, sich auf das Nicht-Erreichen von Plänen oder Erwartungen zu konzentrieren, anstatt auf eigene Fähigkeit zu vertrauen, sich an veränderte Situationen anzupassen und neue Lösungen zu finden. Wenn wir von einem Ort der Angst aus operieren, können wir nicht alle kognitiven Fähigkeiten nutzen. Johann Wolfgang von Goethe sagte zu Recht: „ Sobald du dir selbst vertraust, wirst du wissen, wie man lebt.”

Baue deine Selbstvertrauen und deine Anpassungsfähigkeiten aus, indem du ein Praktikum im Ausland absolvierst. 

 

4. Bleibe mit allen Realitäten der Welt auf dem Laufenden

Es ist wichtig, über das Geschehen auf der Welt informiert zu bleiben, um zu wissen, wann es nötig ist, für Veränderungen und einer Anpassung deiner Pläne zu sorgen. Wie auch immer die Situation aktuell aussieht, wir müssen lernen, in bestimmten Situationen unabhängige Entscheidungen zu treffen und in diese Entscheidungen zu vertrauen. 

Unsicherheiten

Werde Teil des Weltgeschehens und unterstütze die nachhaltige Entwicklung auf der Welt durch ein Freiwilligenprojekt im Ausland. 

 

5. Löse Probleme mit ABCs

Die ABC Methode kann dir helfen, Probleme zu lösen und mit Ungewissheiten umzugehen

  1. Beginne mit dem Brainstorming Alternativer Gedanken, Verhaltensweisen und Lösungen für das anstehende Problem. 
  2. Als nächstes bewertest du deine Liste und wählst die Besten Ideen
  3. Schließlich definierst du deine langfristigen und kurzfristigen Ziele, und dein Commitment gegenüber dieser Ziele

Um mit Ungewissheiten klar zu kommen ist es sinnvoll, die Anzahl der Variablen zu verringern, die wir nicht verstehen oder auf die wir uns nicht vorbereiten können. Diese Methode kann dir dabei helfen, dich auf bestimmte Bereiche in deinem Leben vorzubereiten und dich somit sicherer im Blick auf die Zukunft zu fühlen. 

 

'Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limonade daraus.'

Auch wenn wir uns perfekt vorbereitet haben und allen Schritten zur Bewältigung von Unsicherheiten folgen, wird es trotzdem Dinge in unserem Leben geben, die uns überraschen und mit denen wir nicht gerechnet haben. Anstatt uns darüber zu ärgern und in Panik zu verfallen, sollten wir einfach versuchen das beste draus zu machen, also ‘aus Zitronen, Limonade machen’. 

Zwar herrscht aktuell viel Ungewissheit auf der Welt, jedoch sollte dich das nicht davon abhalten einige Pläne für das nächste Jahr zu machen. Melde dich noch heute für ein Freiwilligenprojekt im Sommer 2021 an und unterstütze durch dein Engagement unsere Zukunft etwas sicherer zu gestalten. 


Signup GV

Weitere Artikel lesen

Initiative Transparente Zivilgesellschaft AIESEC
Ausgezeichnetes Engagement AIESEC