Studium & Studentenleben
January 11, 2021

Wissenschaftlich schreiben, geht auch auf Englisch!

[Partnerbeitrag]

Für eine Arbeit an einer Universität zwängt sich ein gewisser Sprachstil auf: Die Wissenschaftssprache. Diese gibt es nicht nur im Deutschen, sondern ebenfalls in jeder anderen Sprache, die als Alltagssprache einer akademischen Bildungseinrichtung verwendet wird. In Deutschland ist vor allem das wissenschaftliche Englisch wichtig. Es ist die Basis akademischer internationaler Kommunikation. Sie stellt sicher, dass die Spezialisten eines Faches von den gleichen Dingen reden, wenn du dieses oder jenes englische Fachwort benutzt. Missverständnisse können so vermieden werden. 

Daneben ist die englische Wissenschaftssprache wichtig für das Verständnis von wissenschaftlichen Texten. Viel Fachliteratur wird eben wegen des internationalen Diskurses auf Englisch verfasst. Das Verfassen einer Arbeit in einem englischsprachigen Seminar erfordert ebenso die Verwendung des wissenschaftlichen Englisches. Es gibt also viele Anwendungsfelder für diese Sprache. Wie du am besten mit ihr umgehst, wenn du dir bei der Verwendung nicht sicher bist, erklären wir dir in diesen Hinweisen.


Hilfsmittel für die richtige Ausdrucksweise und ein angemessenes Vokabular

Wissenschaftliche Arbeit auf Englisch schreiben

Beginnen wir ex negativo: Google geht gar nicht; die Verwendung von LEO, PONS und anderen unspezifischen Online-Wörterbüchern ist auch nicht empfehlenswert, um die richtigen Worte für einen englischen Wissenschaftstext zu finden. Für die Auswahl bietet sich ein Kanon an deutsch-englisch Wörterbüchern an, der extra für die Benutzung im akademischen Kontext aufgesetzt wurde. 


Auf einer deutschsprachigen Basis sind folgende Wörterbücher ein idealer Einstieg:


Darüber hinaus gibt es viele fachspezifische Wörterbücher, die einem Helfen, in den englischen Diskurs der jeweiligen Wissenschaft zu finden. Darunter:


Wörterbücher sind allerdings nicht die einzigen Hilfsmittel, die bei der Übersetzung deutscher Gedanken in einen englischen Ausdruck helfen können; auch Lexika machen es einfacher, mit Fachwörtern professionell umzugehen und durch Synonyme Vielfalt in den Wortschatz zu bringen. Lexika sind besonders vorteilhaft, weil du auf Englisch erklärst, was genau der gesuchte Begriff bedeutet. Das schult gleichzeitig das Englisch, während man die notwendigen Informationen erhält, die man zu einem Wort gesucht hat. Dass dieses Lexikon dafür auf Englisch sein sollte, ist selbstverständlich. Hinzuziehen kann man dann natürlich auch noch Fachwörterbücher, die sowohl vom Englischen ins Deutsche als auch vom Deutschen ins Englische übersetzen.


Use these common phrases

Wissenschaftliche Arbeit auf Englisch schreiben

Die Technische Universität Chemnitz gibt den Lernenden eine Hilfestellung, indem sie in einer Datei auf der Homepage Phrasen zur Verfügung stellt, die du als Grundlage für einen englischen Text nutzen kannst. Diese gewöhnlichen Sätze lassen die Arbeit sicherer erscheinen als experimentelle und selbst ausgedachte Überlegungen und schaffen einen Rahmen, der im Verlauf der Arbeit weiter ausgebaut werden kann. 

Hier ein Überblick über die wichtigsten Phrasen mit Übersetzung:

In dieser Arbeit werde ich... untersuchen. In this thesis I shall investigate...
Um diese Frage zu beantworten, beginnen wir mit einer ausgiebigen Betrachtung von... To answer this question we begin to take a look at...
Es ist eine wohlbekannte Tatsache, dass... It is a well known fact that...
Ein beständiges Thema in... ist... A persistent theme in... is...
Über... ist bereits sehr viel geschrieben und geäußert worden. A great deal is being written and said about...
Gemäß... wird... definiert als... According to..., ... is defined as...
Es ist wichtig zu betonen, dass... It is important to emphasize...
Unsere Aufmerksamkeit gilt... Our focus is on...
Die Erklärungen ergänzen einander und helfen somit, das Phänomen von... zu erläutern. These explanations complement each other and help to illuminate the phenomenon of...
... hat signifikante Korrelation zwischen... und ... nachgewiesen. ... found a significant correlation between... and ...
Ich unterstütze gänzlich die Meinung, dass... I endorse wholeheartedly the opinion that...
Grundsätzlich stimme ich dem zu, weil... Broad speaking, I agree with... because...
Ich lehne die Idee entschieden ab, dass... I am firmly opposed to the idea that...
Ich bin sehr geneigt, dem zu widersprechen, weil... One is very much inclined to disagree with... because...
Im Gegensatz hierzu ist/sind... ... in contrast with... is/are...
...unterschieden sich im Hinblick auf... ... differ in terms of...
... führt uns zu der Schlussfolgerung, dass... ... leads us to the conclusion that...
Die oben aufgeführten Argumente weisen nach, dass... The arguments given above prove that...
Für uns wird daraus ersichtlich, dass... We can see then that...
All dies deutet darauf hin, dass... All of this points to the fact that...


Mit dieser kleinen Liste an Phrasen kannst du einen guten Vorgeschmack darauf bekommen, wie es eigentlich ist, an der Uni eine Abschlussarbeit oder Hausarbeit auf Englisch zu verfassen. Es muss kein unverständliches hochgestochenes Englisch sein. Kurze und prägnante Sätze sind für eine angemessene Artikulation ausreichend und leisten meist einen wirkungsvolleren Beitrag als ewig lange Sätze, die eine nicht unerhebliche Fehlerquelle darstellen. Weitere Tipps für die wissenschaftlichen Arbeiten sind unter folgendem Link zu finden.


Der Stil / die Ausdrucksweise

Wie bereits erwähnt, kannst du auf den Gedanken kommen, dass eine wissenschaftliche Arbeit mit hoch komplizierten Sätzen bestückt sein muss, um Eindruck schinden zu können. Tatsächlich ist es wahrscheinlicher als Autor ein positives Feedback für das Projekt zu erhalten, wenn man sich an kurze Sätze hält, die nicht mehr und nicht weniger als das Aussagen, was ausgesagt werden soll. Auch wenn du im Verlauf des Studiums immer wieder Fachliteratur liest, die vor verschachtelten Sätzen fast unlesbar wird. Wer sich einfach und kurz über ein komplexes Thema äußern kann, verdient eben so viel Lob.

Über unseren Partner:
Die Autorin Kerstin Schmidt ist Content Managerin und erfahrene Ghostwriterin bei Hausarbeit-Agentur. Sie ist auch Management-Consultant und gilt als führende Expertin für Marketing. Über 3 Jahre lang hat sie in leitenden Vertriebs- und Marketingpositionen verschiedener internationaler Dienstleistungsbranchen gearbeitet. Sie arbeitet auch als Business-Trainerin und lehrt an mehreren Hochschulen. 


Join the team

Weitere Artikel lesen

Initiative Transparente Zivilgesellschaft AIESEC
Ausgezeichnetes Engagement AIESEC