Erfahrungsberichte
August 10, 2020

Interkulturalität, Leadership und inspirierende junge Leute - meine persönliche Erfahrung bei AIESEC

Seit Beginn meiner Mitgliedschaft hat mich AIESEC in vielerlei Hinsicht positiv beeinflusst. Von diesen Erfahrungen und warum jeder Studienhintergrund zu AIESEC passt, möchte ich ein bisschen erzählen. 

Ich war bereits im letzten Semester meines Bachelorstudiums, als ich AIESEC beigetreten bin. Nach meinem Auslandssemester in Brasilien hatte ich mir fest vorgenommen, mich sozial zu engagieren und in neue Kreise zu kommen. Dass ich dann auf AIESEC gestoßen bin, war genau das richtige, was kommen musste. 


Warum wollte ich mich überhaupt während meines Studiums freiwillig engagieren?

Und warum bin ich erst so spät in meinem Studium AIESEC beigetreten? 

Eigentlich war ich schon immer jemand, der sich gerne engagiert hat und mitwirken wollte. Ich hatte mir deshalb für mein Studium vorgenommen, mich auch freiwillig zu engagieren.

Mein Biologiestudium war dann jedoch sehr zeitaufwändig, ich hatte viele Pflichtveranstaltung und die restliche Zeit, die mir noch blieb, habe ich zum Arbeiten genutzt, um meine Studentenkasse ein bisschen aufzustocken. Mein Vorhaben, mich sozial zu engagieren, ist durch den alltäglichen Stress dann komplett in den Hintergrund gerückt und da ich mich in meiner Blase auch ganz wohl gefühlt habe, habe ich daran nichts geändert. 


Während meines Auslandssemesters in Brasilien wurde ich dann plötzlich aus meiner Bubble gerissen. Durch die unglaublich vielen verschiedenen Sicht- und Lebensweisen mit denen ich konfrontiert wurde, habe ich gemerkt, wie sehr ich mich doch in meine Komfortzone in Köln zurückgezogen hatte.

Als ich dann wieder aus Brasilien zurückgekehrt bin, war mir klar, dass ich weiterhin dieses multikulturelle Umfeld um mich haben muss. Nachdem ich auch im Ausland auf viel Ungleichheit gestoßen bin, hatte ich mir außerdem vorgenommen mich für eine positive Veränderung in der Welt einzusetzen. 

Internationalität erleben
Internationalität erleben: Jill zusammen mit internationalen Austausch-Teilnehmern in einem Kölner Brauhaus.


Wie bin ich dann auf AIESEC gestoßen? 

Zwar hatte ich große Pläne gemacht, mich sozial zu engagieren, aber wirklich proaktiv auf der Suche war ich nicht. Als mich in der Uni-Mensa dann Mitglieder von AIESEC angesprochen und mir vom AIESEC Konzept erzählt haben, habe ich die Chance ergriffen.  

Damals wurde mir von den Sustainable Development Goals (SDGs) der UN erzählt, die durch die Freiwilligenprojekten und die Auslandspraktika von AIESEC unterstützt werden. Ich hatte von den SDGs tatsächlich in meinem Studium schon etwas gehört und sie positiv in Erinnerung behalten.

Bei AIESEC wurden genau die Dinge wertgeschätzt, die mir wichtig waren: Interkulturalität, junge, motivierte Leute und die Unterstützung einer nachhaltige Entwicklung.

Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs)


Nach einem kurzen Bewerbungsprozess war ich also plötzlich Teil von AIESEC und bin direkt auf unglaublich inspirierende, offene junge Menschen gestoßen, die alle motiviert und aktiv sind, sich für eine positive Veränderung in der Welt einzusetzen. Diese Atmosphäre hat mich direkt angesteckt. Aber wie sieht das so aus mit einem Biologie-Hintergrund bei AIESEC? Passt das überhaupt?


Warum du bei AIESEC egal mit welchem Background willkommen bist 

Man mag es kaum glauben, aber tatsächlich passe ich mit meinem Studiumshintergrund sehr gut zu AIESEC. Am Anfang kam ich mir zwar zwischen den vielen BWLern und VWLern ganz schön verloren vor, habe jedoch schnell gemerkt, dass man bei AIESEC willkommen ist, egal was man für einen Studienhintergrund hat, wo man herkommt und was man schon für Erfahrungen gemacht hat

Bei AIESEC bin ich sehr unvoreingenommenen Menschen begegnet, durch die ich realisiert habe, wie viel Vorurteile ich selbst noch in mir trage. Das war auch der Moment, in dem ich gemerkt habe, dass Teil von AIESEC zu sein, genau das richtige für mich ist. 

Freunde auf der ganzen Welt finden
Nicht nur Arbeiten - auch Spaß haben! Finde Freunde auf der ganzen Welt.


Das Biologiestudium besteht sehr viel aus Theorie und Auswendiglernen - und die beinhalteten Praxisanteile haben nicht immer einen starken Realitätsbezug.

Natürlich hatte ich keine Erfahrung in Marketing, kein Wissen in Sales und trotzdem konnte ich von Tag 1 bei AIESEC Verantwortung übernehmen und mich für etwas Positives einsetzen, dessen Resultat ich täglich sehen kann. 

Viele Studiengänge sind sehr theoretisch und vielen jungen Erwachsenen fehlt der Praxisbezug. Häufig haben Studenten nicht mal die Möglichkeit, während ihres Studiums Berufserfahrung zu sammeln, oder auch mal fächerübergreifend, wie in meinem Beispiel, Einblicke zu bekommen.  

Einblicke in andere Bereiche erhalten
Einblicke in verschiedene Bereiche erhalten: Jill zusammen mit anderen Mitgliedern auf einer Messe


Durch AIESEC habe ich realisiert, dass ich durch mein Studium viele sinnvolle Dinge gelernt habe, diese aber nicht immer alle anwenden und fördern konnte, weil mir das entsprechende Umfeld gefehlt hat.

Diese Erkenntnisse sind für mich äußerst wichtig und haben mich sowohl auf meiner persönlichen, als auch professionellen Ebene weitergebracht. 

Deine Herkunft, deine Erfahrung und deine Ausbildung sind bei AIESEC also egal, stattdessen sind Offenheit und der Wille sich einzubringen und weiterzuentwickeln wahrscheinlich die wichtigsten Eigenschaften, die man bei AIESEC mitbringen sollte. Aber das ist nicht schwer, denn vom positiven Mindset der AIESEC Mitglieder wird man direkt angesteckt. 

Praktische Erfahrung im Studium - das erhältst du durch AIESEC! JOIN THE TEAM!


AIESEC ist noch viel mehr als interkultureller Austausch

Mir ist relativ schnell klar geworden, dass es bei AIESEC nicht nur darum geht, in einem diversen Umfeld den interkulturellen Austausch zu fördern, sondern um noch viel mehr. 

Bei AIESEC wird persönliche Weiterentwicklung groß geschrieben. Vieles dreht sich um das Thema Leadership und darum, das Führungspotential junger Erwachsener zu fördern. Das hat mich sehr fasziniert.

In meinem Studiengang kamen solche Themen viel zu kurz und auch wenn ich das Thema persönliche Weiterentwicklung schon immer wichtig und spannend fand, hat es bei mir an der Umsetzung noch etwas gehakt. 

Während meiner Zeit in AIESEC bisher habe ich mich viele Male überfordert gefühlt, wurde ins kalte Wasser geschmissen und musste mich neuen Herausforderungen stellen, die für mich vorerst unmöglich schienen. Und jedes Mal habe ich es irgendwie geschafft und dabei so unglaublich viel dazugelernt.

Obwohl mein Engagement bei AIESEC noch relativ am Anfang ist, habe ich trotzdem in dieser Zeit schon viel gelacht, neue Freundschaften geschlossen und mich kontinuierlich weiterentwickelt. 

Hast du auch Lust dich in einem multikulturellen Umfeld zu engagieren?  Dann melde dich noch heute an!

Freunde fürs Leben
Das Team von AIESEC in Köln inkl. Austausch-Teilnehmer


Join the team

Weitere Artikel lesen

Initiative Transparente Zivilgesellschaft AIESEC
FreiwilligenprojekteFachpraktika