Teil einer brasilianischen Familie werden: Veras Erfahrung im Auslandspraktikum

Auch wenn Brasilien, genau wie aktuell fast jedes andere Land, sehr stark von der Pandemie betroffen ist, kannst du von einer nächsten Reise in das wunderschöne südamerikanische Land träumen

Um dies etwas anzuregen und mit wahren Geschichten zu untermauern, erzählt dir Vera heute von ihrer Erfahrung: Vergangenes Jahr war die Studentin aus Münster für 8 Wochen lang in Brasilien, um dort ein Auslandspraktikum zu absolvieren. Dort fand sie nicht nur eine zweite Familie, sondern hat sehr viel über sich und die brasilianische Kultur gelernt. Was genau, könnt ihr in ihrem Erfahrungsbericht nachlesen:


Erfahrungen im Auslandspraktikum

Ich habe von Februar bis April 2019 ein Auslandspraktikum in einem Start-Up in Porto Alegre, Brasilien gemacht. Das junge Unternehmen hat mich im Bereich Internationalization eingesetzt. Ich sollte die Märkte europäischer Staaten erforschen und mögliche Expansionspläne aufzustellen. Ohne jeglichen Studienhintergrund in Marketing und BWL war das zunächst eine große Herausforderung für mich. Dennoch war das Unternehmen am Ende sehr dankbar und zufrieden mit meinem Bericht und ich selbst habe in den Wochen enorm viele Dinge dazugelernt.


Zu der Auslandserfahrung des sogenannten Global Talents gehört aber noch viel mehr als bloß ein Praktikum im Ausland! Das Leben in einer brasilianischen Gastfamilie spielte eine ebenso große Rolle. 

Von Anfang an wurde ich wie eine weitere Tochter in der Familie betrachtet und konnte so direkt in die Kultur eintauchen. Als Touri in Brasilien hätte ich nie erlebt, was ich auf diese Weise von Brasilien kennenlernen durfte!

Da man an den Wochenenden immer frei hat, reisen viele Praktikanten*innen in Brasilien gemeinsam zu nahegelegenen Zielen und unternehmen auch unter der Woche häufig abends etwas.

Auslandspraktikum Brasilien

Auslandspraktikum Brasilien


Porto Alegre ist im Vergleich zum Rest Brasiliens auch recht "sicher", sodass man zum Beispiel auch ohne Probleme tagsüber im Park joggen gehen kann. Trotzdem ist es ein ganz anderes Pflaster als Deutschland und man sollte sich der möglichen Gefahren einfach bewusst sein.

Auslandspraktikum Brasilien

Weiterentwicklung durch das Praktikum im Ausland

Meine Lernerfahrung hatte viele Dimensionen: Auch wenn ich in meinem Leben immer viel reflektiert habe und schon häufiger im Ausland war, habe ich durch diesen Aufenthalt nochmal wesentlich mehr über mich selbst gelernt. 

Je weiter man sich von der eigenen Kultur und dem vertrauten Werte-Set entfernt und sich auf ein völlig fremdes Land stürzt, desto zahlreicher sind all die Lerneffekte, die man aus der Erfahrung zieht. 

Auslandspraktikum Brasilien


Je unbekannter das Land, desto stärker kristallisieren sich die eigenen Werte heraus und einem wird bewusst, auf was es einem im Leben im Kern ankommt. 

Das Wertvollste, was ich aus dieser Erfahrung in Brasilien gelernt habe, ist die Freiheit zu schätzen, die ich in Europa genießen kann. Ich bin seit Monaten zurück und dennoch erlebe ich so viele Momente der Wertschätzung in mir - schon bei den kleinsten Dingen.


Die schönsten Momente im Auslandspraktikum

Ich werde niemals vergessen, wie meine Gastfamilie jeden Abend um 19 Uhr das Chimarrão Ritual zelebriert hat und mich dabei vollkommen mit eingeschlossen hat. Die Wärme, die ich in der Familie erfahren habe, werde ich ganz bestimmt nicht verlieren.

Die ganzen tollen Ausflüge sind natürlich auch alles Erinnerungen, die für immer in meinem Kopf bleiben.

Die Auswirkungen der Auslandserfahrung

Vor Ort in Porto Alegre habe ich meinen größten Einfluss bei der Familie gesehen, ganz besonders bei meiner jüngsten Gastschwester. Durch stundenlange Gespräche mit ihr und der Familie haben wir uns gegenseitig unglaublich wertvolle Einblicke in die soziokulturelle und politische Situation der beiden Länder geben können und viele Vorurteile beseitigen können. 

Meine Gastschwester und all ihre Freunde sind zu mir gekommen, um über gesellschaftspolitische Themen zu sprechen und um zu erfahren, wie das Leben (besonders das Leben einer Frau) eigentlich in Europa ist. In all diesen Gesprächen sehe ich meinen größten Einfluss.



Dem Unternehmen habe ich sicherlich auch genützt, aber in 8 Wochen kann man in einem Start-Up meistens keine weltbewegenden Dinge bewirken.

In Deutschland übernehme ich nun umgekehrt die Botschafterrolle Brasiliens an und versuche so vielen Menschen wie möglich näher zu bringen, warum das Land ist wie es ist und mit welchen Problemen sich die Menschen dort herumschlagen müssen.

Arbeitserfahrung sammeln und dabei andere Länder und Kulturen entdecken? Mach ein Auslandspraktikum mit AIESEC! Melde dich noch jetzt an und plane für dein Praktikum im Sommer 2021. 


SignUp GT

Weitere Artikel lesen

Initiative Transparente Zivilgesellschaft AIESEC
FreiwilligenprojekteFachpraktika