Plane jetzt deine nächste Reise nach deinem Auslandspraktikum

Während Freunde und Verwandte immer noch fragen, wie du das Essen in Vietnam fandest, oder wie du in Brasilien zurecht gekommen bist, ohne wirklich Portugiesisch zu sprechen, planst du doch eigentlich schon deine nächste Reise. Und natürlich hast du hier wieder ein paar wichtige Entscheidungen zu treffen.


Diese Entscheidungen musst du treffen, bevor du die nächste Reise planst: 


1. Eine neue Erfahrung

Bevor du dich wieder auf den Weg machst, solltest du dir überlegen, was dein persönliches Ziel der nächsten Reise ist. 

Möchtest du diesmal ein Praktikum im Ausland machen und Arbeitserfahrung in einer anderen Kultur sammeln? In einem Start-up Verantwortung übernehmen und so auch direkt deine theoretischen Kenntnisse aus dem Studium anwenden? 

Schau doch mal bei AIESEC vorbei. Dort findest du viele interessante Möglichkeiten, im Ausland in verschiedenen Bereichen wie Marketing, Business Development oder Ingenieurswesen Praktika zu absolvieren.

Oder möchtest du dich lieber sozial engagieren, Kinder zum Thema Umweltschutz unterrichten, eine Frauenrechtsorganisation in ihrer Arbeit unterstützen oder die Englischkenntnisse von jungen Schülern und Studenten aufbessern? 

Auch hier haben wir von AIESEC viele Möglichkeiten für dich, dich neben dem Entdecken einer neuen Kultur persönlich weiterzuentwickeln und die Nachhaltigkeitsziele der UN zu unterstützen. 

Unter aiesec.de/freiwilligenprojekte findest du neben Infos zu den Projekten auch eine Übersicht unserer Partnerländer und viele Erfahrungsberichte.

2. Dein Reiseziel

Wo soll es diesmal hingehen? Das ist natürlich wie jedes Mal abhängig von der Frage, was du von dem jeweiligen Land oder der Kultur erwartest. 

Gibt es dein Praktikum oder auch dein soziales Projekt nur in bestimmten Regionen, lässt sich diese Frage leichter beantworten. 

Gleichzeitig solltest du vorher entscheiden, ob du zum Beispiel deine bereits gewonnenen Sprachkenntnisse auffrischen möchtest, oder etwas ganz anderes entdecken willst. 


Wohin willst du?

Egal, welches deine Hauptenscheidungspunkte sind - die Sicherheit im Reiseland sollte definitiv gewährleistet sein. Das ist auch einer der größten Aspekte für uns bei der Auswahl unserer Partnerländer

Aber auch kleine, unbekannte Orte sind meist super interessant. Neben den von Touristen überlaufenen Drehorten von berühmten Serien und Filmen oder den weltbekannten Sehenswürdigkeiten verschiedener Städte gibt es viele Orte, an denen du das Gefühl haben wirst, wirklich in die Kultur des Landes einzutauchen. 

Und damit meinen wir nicht die “unentdeckten” Plätze, die in jedem Reiseführer stehen, sondern vielleicht auch Länder, an die du im ersten Moment gar nicht gedacht hast zu reisen, weil sie bei den meisten Menschen nicht in den Top 10 Reisezielen wiederzufinden ist. 

Und dabei sind das meist die Orte, an denen es das Interessanteste zu entdecken gibt. Wer von deinen Freunden war schließlich schon in Uruguay, Georgien oder Mazedonien?


3. Wenn das Fernweh zu stark wird 

Dir hat es so gut gefallen, dass du dich entschieden hast, direkt noch einmal in das Land zu fahren, in dem du eine super Erfahrung gemacht hast? 

Du möchtest Freunden und Familie zeigen, wo du eine der besten Zeiten deines Lebens verbracht hast oder du möchtest dort geschlossene Freundschaften wieder aufleben lassen? 

Das kann jeder verstehen - denn egal, wie lange man im Ausland ist: Durch die Herausforderungen, die man dort täglich durchlebt, wächst einem die bis dahin fremde Kultur ziemlich ans Herz.

Wichtig ist, dass du dich darauf einstellst, dass vieles vielleicht anders ist, als du erwartest. Denn in der Zeit, in der du zurück in Deutschland warst, hat sich dort bestimmt einiges geändert. 

Etwas, was oft beide Parteien glücklich macht, ist, wenn du deiner Familie deine Gastfamilie vorstellst. 

Deine Familie will sicherlich wissen, wer sich wochenlang um dich gekümmert hat, und ist deiner Gastfamilie bestimmt unglaublich dankbar, dass sie es dir ermöglicht haben, einen Einblick in deren Familienleben und Kultur zu erlangen. 

Genauso ist deine ehemalige Gastfamilie sicherlich gespannt, wie deine Familie in Deutschland aussieht. Im Normalfall endet so ein Treffen in wundervollen Geschichten und Erzählungen von Erlebnissen, die natürlich oft mit dir zu tun haben werden.


4. Gemeinsam die Welt erkunden

Du bist beim letzten Mal alleine gereist und hast eine tolle Zeit gehabt? 

Dann nimm doch diesmal deine/n beste/n Freund/in oder auch deine Geschwister mit. 

Zusammen kann man genauso viel erleben und hat doppelt so viel Spaß. Ihr werdet euch auf eine ganz andere Weise neu kennenlernen, denn selten ist man in der Heimat in ähnlichen Stresssituationen

Und gemeinsam ist es auch nur halb so fremd am Anfang, wenn man sich nicht zurechtfindet oder niemanden versteht, weil man die Landessprache nicht spricht.


5. Allein in die weite Welt

Du willst unbedingt wieder los und die beste Freundin/ der beste Freund muss arbeiten? Deine Freunde haben gerade nicht das nötige Kleingeld für den nächsten Urlaub? Dein geplanter Trip fällt genau in die Klausurenphase deiner Schwester, mit der du am liebsten neue Länder entdeckst? Du bist bis jetzt immer mit Freunden, Familie oder Reisegruppen unterwegs gewesen? 

Vielleicht wäre es für dich an der Zeit, auch mal allein in ein neues Land zu reisen und nicht nur die Kultur dort, sonder auch dich selbst neu zu entdecken. 

Auch wenn es am Anfang immer ein wenig gruselig erscheint - allein zu reisen ist wundervoll

Du allein kannst entscheiden, wann du morgens aufstehst, was du sehen möchtest oder ob du einfach mal den ganzen Abend in einer Hängematte ein Buch lesen willst.  Keiner beschwert sich, dass es langweilig ist, dass er/sie ausschlafen möchte oder dass er/sie auf die Wanderung, auf die du dich gefreut hattest, keine Lust hat. 

Und falls du dir jetzt schon Sorgen machst, dann zu vereinsamen, dann können wir dich beruhigen. Du wirst unterwegs immer und (fast) überall auf Gleichgesinnte treffen, mit denen du ganz ungezwungen etwas unternehmen und dich abends zu einem Drink verabreden kannst. 

Und wenn es passt, dann reist ihr einfach ein paar Tage zusammen - so lange, bis ihr das Gefühl habt, wieder ein bisschen mehr Freiraum zu benötigen.


6. Ein zweites Projekt mit AIESEC

Dein letztes Auslandspraktikum war bereits ein Projekt mit AIESEC und du hast Lust, direkt nochmal ins Ausland zu gehen? 

Um es reisebegeisterten Menschen so einfach wie möglich zu machen, den Traum vom nächsten Trip wahr werden zu lassen, haben wir ein super Angebot für alle, die bereits mit AIESEC im Ausland waren: 

Für 100€ erhältst du einen Platz in einem weiteren Freiwilligenprojekt oder auch Start-up-Praktikum deiner Wahl, für ein zweites Unternehmenspraktikum zahlst du lediglich 300€.

Ob das direkt im Anschluss an dein erstes Projekt ist, oder zwei Jahre später, das spielt keine Rolle. Du kannst also direkt auf unserer Seite nach neuen spannenden Projekten schauen und dich vollkommen unverbindlich bewerben.

Und wenn aus irgendwelchen Gründen die nächste Reise für dich nicht so schnell möglich ist, wie du es dir gewünscht hättest, dann lade doch einfach mal die Freunde aus dem Ausland zu dir nach Hause ein! 

Du kannst ihnen deine Kultur zeigen, und sicherlich auch noch mehr über die andere Kultur lernen - und das ist doch fast wie Reisen.


Noch nicht mit AIESEC unterwegs gewesen? Kein Problem!

Starte jetzt dein nächstes Abenteuer - melde dich unverbindlich an und schon steht deinem Auslandspraktikum nichts mehr im Wege!