Talent Management
Mar 30, 2021

5 Wege, um die positive Einstellung Ihrer Mitarbeiter in Zeiten von COVID-19 zu bewahren

von
Thu Ha Bao Pham

Es ist mehr als ein Jahr her, dass der erste COVID-19-Fall in Deutschland bekannt wurde. Seitdem werden wir jeden Tag mit einer massiven Menge an Nachrichten über die Pandemie bombardiert. Es besteht kein Zweifel, dass die Einflüsse von COVID-19 das primäre und populärste Thema sind, das in den Massenmedien erscheint. Die Sorge um wirtschaftliche Einflüsse kann es Managern schwer machen, eine positive Stimmung bei Mitarbeiter*innen aufrechtzuerhalten. Daher finden Sie in diesem Blog einige Tipps, wie Sie Ihren Mitarbeiter*innen helfen können, effizienter zu arbeiten und proaktiv auf mögliche Veränderungen zu reagieren.


Was sind die Vorteile einer positiven Geisteshaltung?


Die Forschung hat herausgefunden:


  • Positive Gedanken helfen den Menschen, selbstbewusster zu werden, und deshalb werden wir in der Lage sein, unsere persönlichen Fähigkeiten frei zu entfalten. Und natürlich wird man so die Herausforderungen und Schwierigkeiten des Lebens leichter meistern.
  • Ob in einer kollektiven Gruppe oder in der Gesellschaft, jeder Einzelne mit einer positiven Denkweise wird ein gesundes Umfeld aufbauen, das zur Entwicklung der menschlichen Persönlichkeit beiträgt. Positive Gedanken bilden eine positive Denkweise, eine positive Einstellung zum Leben, einen positiven Blick auf Probleme und, was am wichtigsten ist, sie helfen Menschen, Lösungen mit weniger Aufwand zu finden.
  • Menschen, die häufig eine positive Geisteshaltung pflegen, "rüsten" sich auch mit einem besseren Immunsystem aus, um Krankheitssymptome zu kontrollieren.
  • Letztlich wird die Aufrechterhaltung einer positiven Geisteshaltung in einem Geschäftsteam die anderen Teammitglieder dazu ermutigen, effizienter zu arbeiten und auf lange Sicht mehr Gewinn zu erzielen.


Hier sind also die Dinge, die Sie und Ihre Mitarbeiter*innen tun können, um positiv zu bleiben:


1. Gehen Sie offen mit Ihren Emotionen um


Unabhängig davon, ob Sie von zu Hause aus oder in einem Büro arbeiten, muss jeder offen mit seinen Gefühlen umgehen. Erlauben Sie sich selbst und ermutigen Sie Ihr Team, zuzugeben, was immer sie fühlen, wozu auch Stress oder Ängste gehören. Nur dann sind Sie in der Lage, Ihre Emotionen herauszulassen, Ihren Kopf zu erfrischen und Produktivität zu erzeugen. Auch wenn Sie die negativen Emotionen ignorieren, werden sie zurückkommen und Sie später heimsuchen. Versuchen Sie, sich morgens oder abends etwas Zeit zu nehmen, um gemeinsam zu meditieren, auch vor dem Bildschirm. Sie können sogar in einen Meditations- oder Yogakurs für alle Ihre Mitarbeiter investieren.


Eine andere Möglichkeit, mit Ihren Emotionen richtig umzugehen, ist, sich folgende Frage zu stellen: Inwieweit hat sich die Pandemie sowohl auf Ihr Privatleben als auch auf Ihre Karriere ausgewirkt? Machen Sie von dort aus eine Liste mit Dingen, die Sie ändern könnten, Dinge, die Sie beibehalten sollten, um Ihre positive Energie zu bewahren. Sie können auch ein paar Dinge aufschreiben, die Sie nicht beeinflussen können. Denken Sie daran, dass nicht nur Sie, sondern alle Menschen von dem Virus betroffen sind, so dass es möglich ist, dass auch andere Menschen schwere Zeiten durchmachen. Der Hauptpunkt der Liste ist es, negative Gefühle loszulassen und eine positive Grundstimmung zu erlangen.


2. Kümmern Sie sich um Ihre körperliche Gesundheit.

Die Aufrechterhaltung einer regelmäßigen Bewegungsroutine, um sich selbst gesund zu halten, kann ebenfalls zu einem positiven mentalen Zustand beitragen. Wenn Sie mehr Zeit zu Hause haben, bereiten Sie gesunde und nahrhafte Mahlzeiten zu. Versuchen Sie, mit Ihrem Team ein gesundes Menü zu erstellen und machen Sie es spannend, indem Sie Ihre Kochkünste miteinander teilen. Achten Sie insbesondere darauf, dass Sie gut schlafen und jede Nacht 7 bis 9 Stunden Schlaf bekommen. Alternativ können Sie nach Apps suchen, die Ihnen zeigen, wie Sie Ihre Gesundheit verbessern können, ohne das Haus zu verlassen, und diese mit Ihren Teammitgliedern teilen.


3. Achten Sie auf die Leistungen Ihrer Mitarbeiter.

Es ist nicht einfach sich hauptsächlich an einem Ort aufzuhalten, besonders während des Lockdowns. Das Gefühl, etwas erreicht zu haben, kann dazu beitragen, Ihren allgemeinen mentalen Zustand zu verbessern und erinnert sie daran, dass Sie die Kontrolle über die Geschehnisse in Ihrem Leben und Ihrem Unternehmen haben, was Ihre positiven Gefühle steigert.


Behalten Sie die Leistungen Ihrer Teammitglieder im Auge und denken Sie immer daran: Gibt es einen Mitarbeiter, der sich in dieser herausfordernden Zeit von allen anderen abhebt? Nehmen Sie sich Zeit, um mit Teammitgliedern zu sprechen und sie zu fragen, wie sie das erreicht haben, was sie erreicht haben, und ermutigen Sie sie, diese Erkenntnisse mit den Kolleg*innen zu teilen. Reduzieren Sie in dieser Zeit die individuellen Leistungsbeurteilungen und geben Sie den Mitarbeiter*innen Möglichkeiten zur Teamarbeit. Die gemeinsame Arbeit bringt Ihre Teammitglieder auch näher zusammen und hilft ihnen, die Aufgabenbereiche der anderen besser zu verstehen. Schaffen Sie einen Raum der Wertschätzung für alle und geben Sie ihnen die Möglichkeit, sich gegenseitig zu schätzen.


4. Organisieren Sie virtuelle Teambuilding.


"Wir sind soziale Tiere". Der Spruch fasst unseren Willen als Menschen zusammen. Wir brauchen andere Menschen, andere soziale Kontakte, um zu existieren. Das Umfeld ist einer der Hauptfaktoren, der das Denken der Menschen beeinflusst, denn Emotionen sind oft ansteckend. Besonders während der Pandemie sollte sich niemand allein mit Negativem auseinandersetzen. Um eine positive Arbeitsatmosphäre zu schaffen, können interne Kommunikatoren daher Aktivitäten organisieren. Wenn Ihr Unternehmen eine Work-from-Home-Politik hat, ist es ratsam, wöchentliche Meetings oder Videochats mit den Mitarbeitern durchzuführen. Wenn Sie sich Zeit nehmen, um sich in Online-Teambuilding-Sitzungen auszutauschen und zu chatten, können Personen ihre Probleme und Sorgen aussprechen und Andere können hilfreiche Ratschläge geben. 


Abgesehen davon könnten Sie auch virtuelle Partys für Ihr Team organisieren, wobei die ganze Arbeit beiseite gelegt wird, um einfach gemeinsam zu entspannen. Um weitere Ideen zu erhalten, wie Sie einen virtuellen Bonding-Tag einrichten können, besuchen Sie unseren Blogartikel zu 4 Teambuilding Aktivitäten in einem virtuellen Team.


5. Inspirieren Sie andere.

Unabhängig davon, auf welche Branche Ihr Unternehmen spezialisiert ist, ist es wichtig, Mitarbeiter*innen zu inspirieren. Studien zeigen, dass Menschen mit einem zielgerichteten Leben konzentrierter, kreativer und widerstandsfähiger sind. Daher sollten Führungskräfte ihre Mitarbeiter daran erinnern, was ihre Arbeit für die Menschen bedeutet. Untersuchungen zeigen, dass selbst unzufriedene Mitarbeiter*innen sich besser fühlen, wenn sie wissen, dass sie ihre Zeit für sinnvolle und produktive Zwecke verwenden.


Die Führungskraft selbst kann eine große Inspirationsquelle für die Mitarbeiter*innen sein. Studien zeigen, dass Mitarbeiter*innen kooperativer, engagierter, loyaler und engagierter werden, wenn Führungskräfte kollektiv handeln.  Stellen Sie sicher, dass Sie regelmäßig mit den Teammitgliedern zusammenarbeiten und Ihre Hingabe für sie und die Organisation zeigen.


Das Coronavirus betrifft jeden auf der Welt. Deshalb ist es wichtig, anzuerkennen, dass jeder schwierige Zeiten durchmacht, und es deshalb umso wichtiger ist positiv zu bleiben und seine Arbeit zu erledigen!


Der Prozess beim Unternehmen

1. Formulierung der Stellenbeschreibung

2. Führung von Interviews mit potenziellen Kandidat*innen

3. Auswahl der Praktikant*innen

Wir bei AIESEC können Ihnen helfen, motivierte Praktikant*innen zu finden, die zu Ihrem Unternehmen passen. Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf.
Jetzt registrieren

Weitere Artikel lesen

Initiative Transparente Zivilgesellschaft AIESEC
Ausgezeichnetes Engagement AIESEC