Press Releases
Nov 4, 2020

Alles virtuell - geeignet für die Karriereplanung?

von
Hanna Paar

Mit dem Youth Career Day werden die zukünftigen Arbeitgeber in das Wohnzimmer der jungen Talente geholt. Bequem von dort können sie sich mit dem Arbeitgeber über Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten austauschen.

Nicht nur die Ausrichtung der Karrieremesse wird virtuell stattfinden, sondern auch jegliche Planung und Vorbereitung. Local Marketing Manager und Local Sales Manager arbeiten ehrenamtlich von ihren Handys, PCs und Tablets zusammen. Wöchentliche Treffen oder das Zusammenarbeiten in Gruppen sichern, dass der Youth Career Day ein Erfolg wird, denn auch wenn jeder alleine vor seinem PC sitzt, arbeiten alle Standorte eng miteinander zusammen und sind bemüht alle Erfolge und Tipps miteinander auszutauschen.

Diese Situation ist auch für die teilnehmenden Unternehmen eine ungewöhnliche und neue. Während sie sonst auf den großen Messen einen Stand aufgebaut haben und dort Besucher angesprochen haben, ist es in diesem Jahr der virtuelle Slot, der gebucht wird. Natürlich wird man dort mit einigen Unsicherheiten konfrontiert, jedoch hat eine Online Karrieremesse auch großes Potential. So kann die Messe beispielsweise gleichzeitig von deutsche, wie auch englischsprachigen Besuchern genutzt werden. Jeder kann kommen und gehen wir man möchte, denn eine lange Anreise gibt es bei einer Online Karrieremesse nicht. 

Auch für junge Talente ist die Situation ungewöhnlich, wenn sie am 01.12.2020 ihren Laptop anstellen und sich vom Sofa aus Gedanken über ihre Zukunft machen. Vielleicht aber sogar ein Zukunftsmodell, wenn man den Trend des Homeoffice und die Wichtigkeit der Technik in jedem Bereich des Lebens betrachtet.

Im Zeichen der Gesundheit setzt AIESEC auf das Homeoffice und virtuelle Veranstaltungskonzepte, und greift damit auf die einzige realistische Möglichkeit momentan zurück, viele Menschen zusammenzubringen. Die Pandemie schränkt die gesamte Welt in fast jedem Lebensbereich ein, auch was die Karriere angeht. Das sollte so nicht sein. Der Youth Career Day soll dem entgegenwirken, und so müssen sich alle Beteiligten mit dem Konzept “Homeoffice” anfreunden.

Es herrschen viele negative Vorurteile und Erwartungen gegenüber virtuellen Veranstaltungen, man befürchtet beispielsweise zu viele Ablenkungen und Konzentrationsschwierigkeiten. Niemand ist immun dagegen, für ein paar Sekunden abzuschweifen, AIESEC konnte aber bisher gute Erfahrungen mit der Arbeit im virtuellen Umgebungen und Teamssammeln. Der Aufwand, an einer Online - Veranstaltung teilzunehmen, wird deutlich geringer dadurch dass man eine Internetseite besucht, statt anzureisen. Auch eröffnet das virtuelle Erleben viele neue Möglichkeiten was Vorträge, Workshops und Einzelgespräche angeht. 

AIESEC hofft, mit dem Youth Career Day Talente und Unternehmen zusammenzubringen. Dadurch, dass alles virtuell stattfinden wird, ist dies besser möglich aus zuvor. Unternehmen und Studierende aus ganz Deutschland können einander finden, es sind keine lokalen Grenzen gesetzt. 


Der Prozess beim Unternehmen

1. Formulierung der Stellenbeschreibung

2. Führung von Interviews mit potenziellen Kandidat*innen

3. Auswahl der Praktikant*innen

Das Homeoffice bringt vor allem Chancen mit sich - nutzen wir sie!
Kontaktieren Sie uns jetzt
Jetzt registrieren

Weitere Artikel lesen

Initiative Transparente Zivilgesellschaft AIESEC
FreiwilligenprojekteFachpraktika